Bodenrichtwerte

Bodenrichtwerte und weitere Daten zur Grundstücksbewertung tragen zur Transparenz des Grundstücks- und Immobilienmarktes bei. Sie dienen der Öffentlichkeit als Information zum Verkehrswert der Grundstücke und der zugrunde liegenden steuerlichen Bewertung.


Bodenrichtwerte sind nicht rechtsverbindlich und dienen lediglich der Orientierung.


Mit der Zentralisierung der Gutachterausschüsse in Baden-Württemberg wurde für die zeitgemäße und den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Aufgabenerledigung u.a. eine Anbindung an Geoinformationssysteme (GIS) als grundlegendes Element dargelegt.


Neben den interkommunalen Zusammenschlüssen zur Bildung gemeinsamer Gutachterausschüsse (GGA) steht hier ein vernetzter und medienbruchfreier Austausch von Grundlagendaten und Ergebnissen im Vordergrund.


Dies ist ein gutes Beispiel für die von uns bereits erwähnten Online-Karten-Dienste (engl. WebMapsService, kurz: WMS) - siehe Blog-Eintrag https://www.yeymaps.de/post/online-karten-dienste-bw).


Einmal bereit gestellte Bodenrichtwertzonen der Einzelausschüsse dienen den Gemeinsamen Gutachterausschüssen zur Fortführung und Anpassung der Bodenrichtwerte für eine Kommune in den kommenden Jahren.


Zur Wertermittlung benötigte Daten des amtlichen Liegenschaftskatasters (ALKIS) oder die Bebauungsplan-Datensätze können aus yey