top of page

Darstellung und Veröffentlichung von Schulwegplänen mit yey’maps

Die Schulwegplanung ist ein wichtiger Aspekt der Verkehrssicherheit von Kindern und Jugendlichen auf Ihrem Weg zur Schule. Ein gut geplanter Schulweg sorgt dafür, dass Schülerinnen und Schüler sicher zur Schule gelangen und dabei möglichst wenig Gefahren ausgesetzt sind. Ziel ist die Auswahl einer optimalen Route. 


Bestandteil eines Schulwegplans ist die Infrastruktur entlang des Weges. Hierzu zählen beispielsweise Fußgängerüberwege, Ampeln, Zebrastreifen oder Verkehrsinseln, die den Schülerinnen und Schülern das Überqueren von Straßen erleichtern. Auch eine gute Beleuchtung sowie regelmäßige Kontrollen und Instandhaltungsmaßnahmen sind entscheidend für die Sicherheit auf dem Schulweg. 

Der Schulweg sollte also möglichst kurz und gut beleuchtet sein. Zudem sollten mögliche Gefahrenstellen wie stark befahrene Straßen, unübersichtliche Kreuzungen oder Baustellen vermieden werden.


Darüber hinaus spielen auch pädagogische Aspekte eine Rolle bei der Schulwegplanung. So sollten Eltern und Lehrkräfte ihre Kinder frühzeitig auf mögliche Gefahren hinweisen und sie für ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr sensibilisieren. Auch gemeinsame Aktionen wie Verkehrssicherheitstage oder Schulwegtrainings können dazu beitragen, das Bewusstsein für die eigene Sicherheit zu stärken.





In vielen Städten und Gemeinden gibt es spezielle Gremien oder Arbeitsgruppen, die sich mit der Schulwegplanung beschäftigen. Hier arbeiten Vertreterinnen und Vertreter aus Verwaltung, Polizei, Schulen und Eltern zusammen, um sich über aktuelle Entwicklungen auszutauschen und gemeinsame Maßnahmen zur Verbesserung der Schulwege zu erarbeiten.


Bei der Erstellung eines Schulwegplans sollte zunächst ein Überblick über die Lage der Schulen sowie die Positionen der Infrastruktur und mögliche Gefahrensituationen in einer Kommune erfasst werden. Hierbei kann die Software yeymaps genutzt werden. Sind bereits Plangrundlagen vorhanden, können diese eingebunden werden. Durch weitere Analysen und Abgleich mit Luftbildern oder vor Ort Begehungen können weitere notwendige Informationen (Zebrastreifen, Beschilderungen, Standorte von Straßenbeleuchtung) erfasst werden. Das Cloud GIS yeymaps bietet hier die Möglichkeit, direkt vor Ort Objekte wie Zebrastreifen zu digitalisieren und mit Attributen wie Fotos zu versehen. Die Digitalisierung von Objekten und Erstellung von Attributen ist simpel und schnell lernbar.


Regelmäßige Kontrollen und Instandhaltungsmaßnahmen können unter Verwendung der Aufgabenverwaltung koordiniert und durchgeführt werden. Ist beispielsweise die Beleuchtung einer Unterführung defekt, wird die Aufgabe erstellt, mit einer Zeitangabe der Beseitigung versehen und einer Person z.B. vom Bauhof zugewiesen. Dieser erhält sofort die Aufgabe, kann die defekte Lampe tauschen und die Aufgabe als erledigt markieren. Wiederkehrende Kontrollen, wie die Überprüfung einzelner Gehwege auf Gefahrenquellen, können angelegt und organisiert werden.  


Ein Schluwegplan kann mit yeymaps nicht nur erstellt und fortgeführt werden. Auch die mit einem solchen Plan verbundenen Aufgaben der Instandhaltung und Kontrollen können mit yeymaps organisiert, geplant und durchgeführt werden.


Jetzt einsteigen

Wir helfen Ihnen beim Ausbau der Digitalisierung Ihrer Verwaltung und bei der Erstellung Ihres neuen Schulwegplanes.




22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page